Windows Server und System Center

ResizedImage600159CS16MailingDESAM365ExternF

Microsoft ändert Lizenzmodell für Windows Server
und System Center

Microsoft kündigt für die zweite Jahreshälfte Änderungen im Lizenzmodell für Windows Server sowie für das System Center an. Kunden mit aktiver Software Assurance werden ohne Aufpreis auf die neue Version umsteigen können.

Was wird sich ändern

  • Anstelle der Anzahl Prozessoren, wird neu die entsprechende Anzahl Cores lizenziert.
  • Als Minimum gilt neu 16 Cores pro Server oder 8 Cores pro Prozessor.
  • Server mit höherer CPU-/Core-Ausstattung werden in Schritten zu je 2 Cores erhältlich sein.
  • Die Core Preise werden voraussichtlich die heute üblichen Lizenzkosten bei maximal 8 Cores pro Prozessor nicht überstiegen.
  • Die Editionen Standards sowie Datacenter-Server bleiben sowohl für Windows Server, wie auch für System Center bestehen.
  • Entsprechende User- oder Device- CALs für den Windows Server sind weiterhin erforderlich.
  • Bei Systemcenter sind weiterhin optional Client Management Licenses erhältlich.

 

Ob Sie von diesen neuen Änderungen betroffen sind, sehen Sie hier:

  • Sie haben aktive Software Assurance auf Ihren Windows Server / System Center Lizenzen?
  • Sie planen die Implementierung neuer Server oder System Center?
  • Ihr Vertrag muss demnächst verlängert werden?

 

Um die effektiv genutzte Anzahl Cores für weniger Geld lizenzieren zu dürfen oder Ihre Investitionen in Software Assurance zu schützen, empfehlen wir eine Analyse mit uns durchzuführen.

Fordern Sie heute noch ein Dienstleistungsangebot an.